Girokonto Zinsen berechnen

Es gibt noch immer Girokonten auf dem Markt, dem Kontoinhaber Zinsen gewähren. Darunter befinden sich auch die DKB Cash und die netbank mit ihrem Online-Konto. Auch wenn die Karteninhaber ihr Konto einmal überzogen haben sollten, liegen die Zinssätze bei beiden Banken noch auf einem vergleichsweise günstigem Niveau. So bietet die DKB Bank einen Sollzinssatz in Höhe von nicht über 7,5 Prozent. Darüber hinaus kann der Anbieter für sein bestes Girokonto in der Analyse der Wirtschaftszeitschrift Focus Money ausgezeichnet werden. Auch hier stehen die besten Banken und Finanzdienstleister zur Auswahl.

Hier erhalten Sie die Möglichkeit unabhängig und kostenlos die besten Girokonten und Anbieter miteinander zu vergleichen! Fragen Sie unsere Experten.

Berechnung der Zinsen

Neben der Zinsgutschrift bei einem positiven Guthaben werden auch die Dispozinsen im Girorechner ausgewiesen. Folgende können Sie die Konditionen beim Girokonto berechnet werden.

  • DKB-Cash
    netbank giroLoyal
    TARGOBANK Online-Konto
    norisbank Top-Girokonto
    Consorsbank Girokonto
    Postbank Giro plus
    Wüstenrot Bank Top Giro
    1822direktbGirokonto
    HypoVereinsbank HVB Konto Klassik
    TARGOBANK Komfort-Konto
    Commerzbank Kostenloses Girokonto

Mit dem Girorechner lassen sich zudem die Konditionen beim Dispokredit und beim Guthaben errechnen. Eine Geldanlage ist ein Girokonto dennoch nicht. Es empfehlen sich in diesem Fall ein Tagesgeldkonto, das ebenfalls die Kontobewegungen auf dem Konto ermöglicht. Für einen umfangreichen Zahlungsverkehr bleiben Girokonten dennoch konkurrenzlos.

Nachteil Tagesgeld und Festgeld

Einen besseren Zinseszinseffekt bieten das Tagesgeldkonto und das Festgeld-Konto beim Guthaben. Dennoch zeigen die aktuellen Zinszahlen, dass es bessere Geldanlage-Alternativen gibt. Zum Vergleich der aktuellen Habenzinsen, der Sollzinsen im Falle von Kontoüberziehungen und dem Zinssatz beim Dispolimit können Sie auch auf dem Zinsrechner ermitteln.

Berechnungsgrundlage der Zinssätze, wenn überzogen

Wichtige Berechnungsgrundlagen zur Ermittlung der Zinssätze sind auch der Kontostand, die Kontobewegung als auch der Durschschnittskontostand des Konteninhabers. Eine Berechnung der zinsrelevanten Bewegungen bietet Ihnen auch der folgende Vergleich. Wer sein Konto überzogen haben sollte, der sollte einen Anbieter mit geringen Sollzinsen finden. Machen Sie hier den Girokonten Vergleich 2016.